Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
09:28

16.02.2016

techniktagebuch:

Zeichen setzen mit skandinavischen LaTeX-Brezeln

Kathrin Passig müht sich damit ab, das neue große Techniktagebuch aus der rein digitalen Welt in eine Papier imitierende Identität zu transformieren. Einige Probleme bereitet ihr das Zeichen, welches man auf der Apfel- oder CMD-Taste vieler Mac-Tastaturen findet, in LaTeX zu setzen:

image

Man findet zwar den Hinweis, dass die Taste u. a. auch als Pretzel-, Propeller-, Schnörkel- oder Blumenkohltaste bezeichnet wird, Kathrin findet auch noch heraus, dass mit dem Zeichen in Skandinavien auf Sehenswürdigkeiten hingewiesen wird*, die korrekte Darstellung im pseudopapiernen Buch will jedoch einfach nicht gelingen.

In der ständigen Redaktionskonferenz merke ich an, dass ich das Zeichen ja prima meiner Symbol.docx-Datei hinzufügen kann. 

“Symbol.docx?”, schallt es zurück.

Seit geraumer Zeit liegt auf dem Desktop meines Bürorechners eine Word-Datei** mit einigen Sonderzeichen, die ich z. T. dort einfacher als auf der Tastatur mit irgendwelchen Tastenkombinationen oder auch im Internet finde. Manche, wie “hoch 2″ oder “hoch 3″ dienen vielleicht in der Zukunft dafür, wenn ich die Datei mal auf einen Mac übertragen sollte. Auf Windows-Rechnern bekommt man diese Exponenten ja über Alt-Gr 2 und Alt-Gr 3, was vielen Mac-Nutzern unbekannt sein dürfte. 

image

Darunter so wichtige Symbole wie eine Checkbox oder das Radioaktivitätszeichen. Schon mal versucht, auf die Schnelle, das Promillezeichen zu erzeugen? Oder Plus/minus? Oder eben den Blumenkohl auf der Apple-Tastatur***?

* Weil es wohl dem Grundriss des Schlosses von Borgholm ähnelt.

** Ich musste Kathrin versprechen, die ganzen Zeichen nicht direkt in diesen Beitrag hinein zu kopieren, daher ein Screenshot.

*** Wer mehr über das Zeichen erfahren möchte, wird hier fündig.

(Markus Winninghoff)

Auch hilfreich in dem Zusammenhang: copypastecharacter.com ✌

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl